Harald Glatte, geboren 1953 in Bingen am Rhein, absolvierte in der Zeit von 1968 – 1973 eine Ausbildung zum Bankkaufmann, um im Anschluss die Fachhochschulreife nachzuholen.  An der Fachhochschule in Mainz studierte er von 1973 – 1976 Betriebswirtschaft und schloß sein Studium als Diplom Betriebswirt ab.

Nachdem er einige Jahre bei der Landesbank in Mainz seiner beruflichen Tätigkeit nachging, wechselte er später zur Sparkasse Donnersberg, bei der er bis zu seiner Pensionierung im Vorstand vertreten war.

Aus seiner ersten Ehe mit Heidrun Glatte gingen zwei Kinder hervor, die ihrerseits in Rheinland-Pfalz leben und arbeiten.

Harald Glatte ist künstlerischer Autodidakt und befasst sich seit frühester Jugend mit der Malerei. Während dieser Phase übte er sich in der Kopierung alter Meister (Rubens, Rembrandt, aber auch Dali, Chagall, Otto Müller,…). Von der gegenständlichen Malerei alter Meister ausgehend, entwickelte er mit den Jahren zunehmend seinen eigenen Stil, der ihm auch mehr und mehr das abstrakte Malen abverlangte.

Seit November 2008 lebt Harald Glatte mit der Künstlerin Gabriele Jahnke zusammen und bildet mit ihr u. a. eine Ateliergemeinschaft. Seither begreift er sich als Meisterschüler von Gabriele Jahnke, denn ein reger künstlerischer Austausch und zunehmende gemeinsame Ausstellungstätgkeiten vertiefen die Beziehung auch in ästhetischer Weise. Die Bindung gipfelt im November 2016 mit einer Hochzeit in Venedig.

Seit 1995 präsentiert Harald Glatte seine Kunst in zahlreichen Ausstellungen der Öffentlichkeit. Eine Auswahl verweist auf die rege Beteiligung:

  • 1995 Sparkasse Donnersberg
  • 1995 Kunstförderverein Donnersbergkreis
  • 1996 Galerie Klinger, Görlitz
  • 1997 Museum Pachen, Rockenhausen
  • 1998 Gallery Art 54, New York
  • 1999 ixpo, Bolanden/Weierhof
  • 1999 Architekturtage 1999, Ingenieurbüro Monzel & Bernhardt, Rockenhausen
  • 2001 Kupferberg, Mainz
  • 2001 Saarländisches Ökologie-Zentrumm Hofgut Imsbah, Tholey
  • 2002 Schloßhotel, Rockenhausen
  • 2003 Golfclub am Donnersberg
  • 2003 Merk´sche Scheune, Otterbach
  • 2003 Sparkasse Mittelmosel, Wittlich
  • 2004 LRI, Landesbank Rheinland-Pfalz Intern. S.A., Luxemburg
  • 2009 KulturNacht-Residenzfest, Kirchheimbolanden: Konfiserie Enkler
  • 2010 Orangerie der Stadt Kirchheimbolanden
  • 2014 KulturNacht-Residenzfest, Kirchheimbolanden
  • 2015 KulturNacht-Residenzfest, Kirchheimbolanden
  • 2016 KulturNacht-Residenzfest, Kirchheimbolanden
  • 2016 Brand, Vorarlberg, Österreich
  • 2017 Ramon-Chormann-Theater, Kirchheimbolanden
  • 2017 KulturNacht-Residenzfest, Kirchheimbolanden
  • 2018 KulturNacht-Residenzfest, Kirchheimbolanden
  • zahlreiche Arbeiten im öffentlichen & privaten Besitz.

Publikationen:

  • Überall wo Dunkelheit brennt, scheint Licht,
  • Keimzelle Kunst – together in passion –